<br /> - Savalenrally

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

<br />

Tipps und Tricks

Ein paar Tipps, die es Wert sind beachtet zu werden:

unbedingt mit Lenkerstulpen fahren, um die Wärme von Handschuhen zu erhalten.
in Norwegen an den Tankstellen gibt es Kondensfjerner, das ist ein Benzinzusatz, das Kondensieren von Wasser im Tank bei Kälte verhindert - ganz wichtig!
am besten Spikeräder benutzen.
viele Pausen machen, denn wenn der Körper erst mal ausgekühlt ist, dauert es sehr lange, bis man wieder warm hat.
unverzichtbar sollte ein heizbares Visier sein. Kaufen kann man es nur für HJC und Scorpion Helme.
Aber es läßt sich mit etwas Bastelarbeit auch in andere Helme einbauen. Eine Bauanleitung mit Bildern folgt noch.
ein heizbares Visier kann man auch billiger bauen, in dem Heizdrähte in das Visier eingeschmolzen oder durch Bohrungen durchgeführt werden. Hier könnt Ihr die  Bauanleitung ansehen.
Am besten die Anreise zur Savalenrally  so planen, daß die Übernachtungspunkte schon von zu Hause aus gebucht werden können. Dann entfällt die Sucherei in der Kälte am Ende der Tour.
Die einzelnen Etappen nicht zu groß wählen, so etwa 250 km pro Tag reichen.
Erfrierungen merkt man kaum, deshalb nach einer kalten Fahrt erstmal im Raum oder mit Decken aufwärmen. Nicht sofort duschen, denn man kann sich dann verbrühen, ohne es direkt zu spüren.
Gesicht und Hände eincremen, denn die kalte Luft macht die Haut sehr schnell rissig.

 
 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü